Tumorpatienten

In unserer Spezialsprechstunde für die zahnärztliche Betreuung von Tumorpatienten kümmern wir uns um Patienten, die auf Grund von Bestrahlung, Chemotherapie oder der Gabe knochenwirksamer Medikamente in ihrer Zahn- und Kiefergesundheit beeinträchtigt sind. Prävention spielt dabei eine große Rolle: Sind Behandlungen geplant, bei denen der Kieferknochen betroffen sein wird, sollten die Zähne vorher in Ordnung gebracht werden. Dies betrifft besonders Patienten, die im Kieferbereich bestrahlt werden müssen oder die Medikamente zur Behandlung von Knochenmetastasen bekommen. Dabei muss das individuelle Risiko bestimmt werden und danach entscheiden wir mit Ihnen zusammen über den Erhalt oder die Entfernung von Zähnen. Auch gibt es Hilfsmittel, die während und nach der Bestrahlung die Zähne unempfindlicher machen (z.B. Flouridierungsschienen).

Sind zahnärztliche OPs im vorgeschädigten Kieferknochen notwendig, müssen diese so schonend und professionell wie möglich ausgeführt werden. Hierfür stehen wir gern zur Verfügung.

Oft sind Prothesen nach Tumorbehandlungen im Kopf-Hals-Bereich nur noch schwer zu verankern. In diesen Fällen werden auch Implantate von der Krankenversicherung bezahlt. Wir helfen Ihnen dabei, berechtigte Ansprüche durchzusetzen und die Kaukraft und das Aussehen so gut wie möglich wiederherzustellen.

schlitten

… und einen wunderschönen Jahreswechsel wünscht Ihnen von Herzen das Team der MKG-Praxis Dr. Dr. Thomas Teltzrow

Am 27.12. und 28.12. ist die Praxis in der Zeit von 08:00 – 12:00 Uhr geöffnet.