Ambulante Diagnostik

Ambulante Diagnostik in unserer Praxis in Potsdam

Mithilfe der Auflichtmikroskopie (Dermatoskopie) können unsere Fachärzte sofort erkennen, ob es sich bei einer Hautveränderung tatsächlich um einen fortschreitenden Tumor handelt. Das nicht-invasive (nicht verletzende) Verfahren erleichtert vor allem die diagnostische Beurteilung von pigmentierten Tumoren, wie Melanomen. Die anschließende Fotodokumentation gibt Aufschluss über jede noch so kleinste Veränderung der Haut.

Im Anschluss erfolgt eine histologische Untersuchung, bei der Hautproben oder operativ entfernte Tumoren im histologischen Labor genauestens unter die Lupe genommen werden.

Bei Haut- und Lymphknotenschwellungen setzt das Ärzteteam auf Ultraschallverfahren, die weitaus genauere Ergebnisse ermöglichen als konventionelle klinische Untersuchungen.

Zur Bestimmung des Ausbreitungsstadiums von Tumoren kommen in unserer Potsdamer Praxis auch bildgebende Verfahren, wie Röntgenuntersuchungen, MRT, CT, PET-CT und die Szintigraphie zum Einsatz.


Fast geschafft! Die Modernisierungsmaßnahmen in unserer Praxis sind so gut wie abgeschlossen.

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

individuelle und persönliche Betreuung nach höchsten Ansprüchen – das sind Sie von uns gewöhnt. Um Ihnen bei jedem Besuch die optimale Versorgung gewährleisten zu können, verzögern sich die Modernisierungsarbeiten in unserer Praxis noch etwas.

Für Notfälle und dringende Beratungen steht Ihnen unser Team selbstverständlich zur Verfügung. Reguläre Behandlungstermine können wir allerdings erst wieder ab dem 21. August 2017 vereinbaren. Wir bitten um Verständnis und freuen uns schon jetzt, Sie demnächst in unseren frisch renovierten Praxisräumlichkeiten begrüßen zu dürfen.

Ihr Dr. Dr. Teltzrow und das gesamte Praxisteam